Kapellbrücke - Giebelbilder


zur Luzerner und

Schweizer Geschichte


HEINZ SCHÜRMANN

KLEMENS VOGEL





76 Replikate von Originalgemälden

aus der Reihe von Dr. Jost Schumacher


Die Bildtafeln der weltberühmten Kapellbrücke Luzern sind ein hoch interessantes „offenes Geschichtsbuch“. Sie beinhalten wichtige und interessante Ereignisse und Aspekte der Luzerner und der Schweizer Geschichte.


In der Nacht vom 17. auf den 18. August 1993 zerstörte ein katastrophaler Brand die Kapellbrücke -Luzerns weltberühmtes Wahrzeichen- fast vollständig. Nur der Wasserturm und die beiden Brückenköpfe konnten gerettet werden. Von den 111 Tafelbildern, die zu diesem Zeitpunkt die Giebel der in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts erstellten Holzbrücke zierten, wurden 86 zerstört; von den 76 Bildern des wichtigsten Zyklus, dem zur Geschichte Luzerns und der jungen Eidgenossenschaft, wurden gar rund drei Viertel (!) vollständig oder sehr stark zerstört.


Aus der Gemälde-Replikatenreihe von Dr. Jost Schumacher kommen in diesem Buch die 76 Tafeln des ersten Zyklus „Luzern und junge Eidgenossenschaft“ zur Darstellung. Kurze, prägnante Bildlegenden, interessante Zusatztexte sowie ein Glossar liefern die für das Verständnis der Bildtafeln notwendigen Erläuterungen.


Während der Wiederaufbau der Brücke in erstaunlich kurzer Zeit vonstatten ging und noch vor Ablauf eines Jahres die Neueröffnung stattfinden konnte, gibt es um die Giebelbilder der Brücke bis heute Diskussionen und Vorstösse.


Dr. Jost Schumacher hat in den Jahren 2002-2007 aus eigener Initiative den gesamten Gemäldezyklus reproduzieren lassen. Die als Geschenk an die Stadt gedachte Aktion aber scheiterte; der Stadtrat -gestützt auf Stellungnahmen von Kommissionen der Denkmalpflege- will keine Nachbildungen in den Giebel-Dreiecken der Brücke platzieren.


Ebenfalls aus Eigeninitiative und mit Einwilligung von Dr. Jost Schumacher haben wir Autoren in den Jahren 2016-2018 zu den drei Zyklen E-Books geschaffen ... und hier nun auch noch ein Buch zum Anfassen. Aus Freude an der Sache - und weil wir der Meinung sind, dass diese Bildinhalte nicht in Vergessenheit geraten dürfen!


Heinz Schürmann & Klemens Vogel

Tafel 4 Gründung des Klosters im Hof


Tafel 6 Luzern: Prospekt nach Martini



Tafel 32 Schwur der drei Eidgenossen auf dem Rütli



Klemens Vogel und Heinz Schürmann


Zeitungsauschnitt August 1993


Buchseite mit Tafel 31 "Tells Apfelschuss"